Wie setze ich hochwertige Olivenöle in meiner Küche richtig ein?

Ein hochwertiges extra natives Olivenöl wie SPYRIDOULA'S – 100% GREEK EXTRA VIRGIN OLIVE OIL kann man wegen seines stabilen Fettsäuremusters problemlos bis 180 Grad Celsius erhitzen.

 

Dabei muss man aber – wie stets beim Erhitzen hochwertiger Öle – mit einem leichten Aromenverlust sowie einem geringen Verlust an temperaturempfindlichen Vitaminen, Enzymen, Polyphenolen und anderen sekundären Inhaltsstoffen rechnen.

 

Vom gesundheitlichen und kulinarischen Standpunkt her betrachtet, ist die Verwendung von extra nativem Olivenöl bei Temperaturen unter etwa 40 Grad Celsius empfehlenswert, denn so behält es seinen Rohkost-Charakter und sämtliche Vitamine und Enzyme bleiben vollumfänglich erhalten.

 

Bedenken Sie bitte: Nicht ohne Grund haben wir uns in der Ölmühle große Mühe gegeben, dass SPYRIDOULA'S 100% GREEK EXTRA VIRGIN OLIVE OIL bei Temperaturen unter 27 Grad Celsius für Sie möglichst schonend kaltextrahiert wurde! Mehr zu unserem aufwendigen, maximal schonenden Extraktionsverfahren, lesen Sie HIER (Klick!).

 

Ein Alleinstellungsmerkmal für die Spitzengastronomie

 

Immer mehr Spitzenköche - teils mit Michelin-Sternen und hohen zweistelligen Punktwerten im Gault Millau dekoriert oder auf bestem Wege dahin - entscheiden sich in den Küchen ihrer Top-Restaurants von internationalem Rang für SPYRIDOULA'S 100% GREEK EXTRA VIRGIN OLIVE OIL.

 

Das hat objektive Gründe, denn Spitzenprofis, die nach den Sternen greifen, lassen sich von Wortgeklingel nicht beeindrucken. Sie streben nach Perfektion und die besten Zutaten der Welt von seriösen Lieferanten sind ihnen gerade gut genug.

 

Ein herausragendes Merkmal der seltenen Olivensorte Patrinia, aus der sämtliche meiner Olivenöle reinsortig gemacht sind: Das Öl dieser Olive ist feinfruchtig, doch zugleich olivenöltypisch, es bittert selbst dann kaum, wenn man es beispielsweise zu einer Majonnaise verarbeitet: Eine Herausforderung, an der die meisten Olivenöle scheitern, denn die massive Sauerstoffzufuhr beim Schlagen und Mixen bei hohen Frequenzen sorgt bei gewöhnlichen Olivenölen, beispielsweise solche, die aus der weitverbreiteten Sorte Koroneiki gemacht sind, für Oxidation im Zeitraffer. Der Gehalt der Sorte Patrinia an Vitamin E und anderer Antioxidanzien schützt ihr Öl vor dem Bitterwerden.

 

Eine selbstgemachte Mayonnaise auf Basis von SPYRIDOULA'S 100% GREEK EXTRA VERGIN OLIVE OIL und allerlei Saucen, die auf dieser Basis kreiert und komponiert werden können, eröffnen ungekannte Dimensionen des Genusses. Probieren Sie es aus! Sie werden wie so viele meiner Kundinnen und Kunden begeistert sein ...

 

Warme Küche mit extra nativem Olivenöl 

 

Unter geschmacklichem Aspekt, spielt ein hervorragendes Olivenöl - im Unterschied zu qualitativ minderwertigen Olivenölen - auch beim Kochen, Schmoren, Dünsten, Konfieren und schonendem Braten seine unvergleichlichen Stärken aus: fruchtige und würzige Aromen, auch wenn diese sich unter Hitzeeinwirkung etwas abschwächen. Mein besonders mildes, mittelkräftiges, extra natives Olivenöl eignet sich sogar zum Backen ausgezeichnet.

 

Anders als viele andere Olivenöle, überlagert mein Olivenöl aus der Sorte Patrinia mit seinem feinen, ausgewogenen Geschmack nicht die Aromen der Grundzutaten der Speisen, die Sie mit ihm zubereiten.

 

Es harmonisiert, ja betont als feingliedriger Geschmacksträger vielmehr deren Eigengeschmack und bringt die Aromen von frischen oder getrockneten Kräutern zur vollen Geltung. Achten Sie bewußt darauf - Sie werden begeistert sein!

 

"Raffiniertes" Olivenöl - eine Alternative?

 

Oft werde ich gefragt, ob es nicht besser sei, sogenanntes raffiniertes Olivenöl zum Kochen zu verwenden, da es laut Werbeaussagen vieler großer Hersteller bis auf 210 Grad Celsius erhitzbar sei. Kurz und knapp: Davon halte ich gar nichts!

 

Beim Raffinieren wird das Öl entschleimt, entsäuert, gebleicht und desodoriert. In allen Stufen wird das Öl auf über 200 Grad erhitzt, es werden Dampf, hoher Druck und verschiedene Chemikalien eingesetzt. Schon das Olivenöl, das als Rohstoff zur Raffination gelangt ist im Regelfall von minderwertigster Qualität und anders gar nicht vermarktbar. Ich vermute, kein anderes Olivenöl beschert seinen Produzenten größere Gewinnmargen. Die Gier alleine ist meiner Meinung nach der Grund, weshalb man es überhaupt herstellt.

 

Raffiniertes Öl ist also ein stark behandeltes und industriell verarbeitetes Öl, das mit einem gesunden naturbelassenen Öl nichts mehr gemein hat.

 

Finger weg von rafffiniertem Olivenöl, egal wie klangvoll der Name der Marke auch sei, oder die Engelszungen der Marketing-Strategen solcher Frankenstein-Öle auf sie einsäuseln mögen. Kein Grieche würde sich und seiner Familie solch ein Öl je zumuten ...

 

Meine persönlichen Empfehlungen im Umgang mit meinen Premium-Ölen:

 

  • Sie können grundsätzlich alle meine Olivenölen bedenkenlos bis etwa 180 Grad Celsius erhitzen.
  • In Griechenland braten, schmoren und frittieren wir seit Menschengedenken Fleisch und Gemüse in keinem anderen Fett als extra nativem Olivenöl. Kaum ein anderes Volk dieser Welt hat eine höhere Lebenserwartung als wir Griechen und die sogenannte Mittelmeer-Diät wird von vielen Ernährunsexperten empfohlen.
  • Olivenöl nie alleine in der Pfanne erhitzen, sondern das Öl in die bereits erhitzte Pfanne geben und sofort mit dem Anbraten beginnen.
  • Bleiben Sie bitte stets unter dem Rauchpunkt, der bei kaltextrahiertem Olivenöl bei etwa 190 Grad liegt.
  • Weil seine Aromen besonders fein, wertvoll und flüchtig sind, empfehle ich Ihnen aus kulinarischer Sicht, mein AGURELEO Frühernte-Olivenöl ausschließlich unerhitzt zu verwenden, obwohl Sie auch dieses Öl bedenkenlos erhitzen könnten.
  • Verfeinern Sie, nachdem Sie das Gericht vom Herd genommen haben, Ihre Gerichte mit einem Schuss Ihres Lieblingsolivenöls aus meinem Sortiment: z.B. Suppen, Gemüse, Kartoffeln, Nudeln und Eintöpfe. Sie werden staunen, welche Sensationen sich an Nase und Gaumen abspielen werden ...
  • Beim Braten das Gargut sparsam mit dem feinen Olivenöl einölen – dann ab in die Pfanne.
  • Grillen Sie Fleisch und Gemüse völlig ungewürzt und bepinseln sie es erst hinterher mit einer Grillmariande mit grobem Meersalz, Kräutern und Gewürzen auf Basis meines Olivenöls. Lassen Sie anschließend das Grillgut ein paar Minuten in Alufolie gewickelt rasten, bevor Sie es servieren. Das haben Sie noch nie ausprobiert ...? Na, dann wird es höchste Zeit!

Hier finden Sie uns

Spyridoula Kagiaoglou

Revela D

extra virgin oliveoil & bio

Altdorferstr. 30
93105 Tegernheim

Telefon: +49 9403 5659950

E-Mail: info@revelad.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Ich bin ÖKO zertifiziert

Meine Awards

Follow us on ...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Revela D | Spyridoula´s 100% GREEK EXTRA VIRGIN OLIVE OIL